rituals

Bloody Mary

1934 perfektionierte Fernand Petiot, der Barkeeper der King Cole Bar im The St. Regis New York, das Rezept für einen Cocktail aus Wodka und Tomatensaft. Der Cocktail hieß ursprünglich "Bloody Mary", sollte aber eigentlich in "Red Snapper" umbenannt werden, um die feine Gesellschaft des Hotels nicht zu düpieren. Mehr als 80 Jahre später ist die Bloody Mary der typische Cocktail des St. Regis.

Die ursprüngliche Bloody Mary

Fernand Petiot hat seinen einzigartigen Cocktail aus Wodka und Tomatensaft von der La Maisonette Russe in Paris mit in die neue King Cole Bar des St. Regis New York gebracht und hier 1934 das Rezept verfeinert – der "Red Snapper" entstand.

Hibiscus Mary

Die Hibiscus Mary entstand aus dem traditionellen westafrikanischen Teeritual und lockt mit dem exotischen Geschmack und Duft ihres Namensgebers.

Assam Boi Mary

Die Assam Boi Mary ist eine einzigartige Interpretation eines traditionellen Klassikers und schöpft ihre Inspiration aus dem Limau Assam Boi, einem an den Verkaufsständen Kuala Lumpurs sehr beliebten Getränk.

Island Mary

Die Island Mary steht ganz im Zeichen der Aromen der Malediven. Sie kombiniert die traditionelle Bloody Mary mit Kala-Namak-Salz und wird in einer Nautilusmuschel serviert.

Maria do Leste

Inspiration für die Maria do Leste waren die Seereisen der portugiesischen Segler, durch deren Erkundung Macau zu einem wichtigen Handelshafen wurde.

Golden Mary

Der einzigartige Cocktail des St. Regis Dubai ist das perfekte Gleichgewicht aus pikant und süß. Mit Datteln, Chilis und gelbem Tomatensaft interpretiert er den Klassiker Bloody Mary neu.

Left
Right

Rezepte durchsuchen

© Sat Nov 25 11:03:43 GMT 2017 Marriott International, Inc.

Alle Rechte vorbehalten.

AdChoices